Mânchmâl...
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gedichte von mir
  Gedichte von anderen
  Texte
  Freunde
  Tod
  Zitate
  Andere über mich
  Quiz
  Bilder & Co
  Freak!?
  Ringgedicht
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   Vivis HP
   Aus dem Leben eines Taugenichts

http://myblog.de/earwen

Gratis bloggen bei
myblog.de





Ende

Mein FSJ ist nun total vorbei.
Irgendwie ein eigenartiger Gefühl,hat es mir doch wirklich sehr viel gebracht und all die Leute sind mir so ans Herz gewachsen. Hoffentlich kommen viele zu unserem Treffen.

Aber ich blicke fröhlich in die Zukunft....Bibliothek ich komme
18.8.07 20:23


Für einen besonderen Menschen

Ich fühl mich einsam,
einsam, einsam,einsam.
Weil ich nicht ohne dich sein kann.
Das macht mich so trüb.

Ich fühl mich einsam,
einsam, einsam,einsam.
Weil ich nicht ohne dich sein kann.
Du bist ein geiler Typ.

Und im ganzen Königreich,
weiß es jedes alte Weib,
was ein Leckerchen du bist.
Doch ich weiß es ganz genau,
ich bin für dich die richtige Frau.
Komm mach den ersten Schritt.

Jede Nacht lieg ich im Bett und wein,
ich möchte doch nur mit dir zusammen sein.


Ich fühl mich einsam,
einsam, einsam,einsam.
Weil ich nicht ohne dich sein kann.
Das macht mich so trüb.

Ich fühl mich einsam,
einsam, einsam,einsam.
Weil ich nicht ohne dich sein kann.
Du bist ein geiler Typ.
15.6.07 19:44


Hallo

Hallo ihr...

schon lange nichts mehr von mir gehört. Ich weiß, aber ich hatte einfach keine Zeit und ja auch keine Lust^^

Aber wollte nur sagen, dass ich noch lebe und ja... hey mir geht es gut...komisch,aber wahr.
9.5.07 21:44


Planung

So hier ist mal meine Planung für die nächste Zeit:

<~~~ Fiddler's Green Konzert mit Lisa
<~~~ noch mehr mit Schatz machen
<~~~ mich mit Achim treffen
24.2.07 17:13


Tagebuch

~Du lebst ich weiß es ganz genau, bitte komm,komm zu mir und gebe meinem Leben wieder einen Sinn. So wie es im Moment ist kann es einfach nicht bleiben. Ich kann nicht mehr. Bin mit meinen Nerven am Ende. Ich will nicht mehr Leben. Unsere Tochter verabscheut mich. Ach wärst du doch nur da um mit ihr zu reden. Du fehlst ihr so sehr. Ihr Herz schmerzt,ich sehe es. Sie schämt sich für mich. Hasst mich für das elfische Blut, welches durch ihre Adern fliest. Was habe ich ihr nur getan? Jedes Treffen endet in einem Streit und ich habe solche Angst sie zu verlieren. Was würde ich nur ohne sie machen? Dan wäre mein Leben komplett ohne Sinn. Ich lebe nur noch für sie. In der Hoffnung sie kann mir eines Tages verzeihen. Ach könnte ich ihr doch nur die Mutter sein, die sie sich wünscht. Ich würde alles für sie tuen. Ich würde mich ändern, ich kann mich ändern. Ich werde es tuen für sie, unsere Tochter. Oh mein Geliebter, bitte erhöre mein Flehen. Ich brauche dich so sehr. Seit Wochen liege ich nachs wach und sehe immer nur dein Gesicht vor meinen Augen, ich spüre deinen Atem und wenn ich die Augen öffne merke ich das alles nur ein Traum war und ich alleine bin,vollkommen alleine. Ich brauche dich so sehr.~

An: Meinen Geliebten
Von: Eriya Blumenblatt
17.2.07 20:58


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung